Pfannkuchenteig: Klümpchen vermeiden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Reihenfolge der Zutaten ist wichtig - dann gibt es keine Klümpchen im Pfannkuchenteig. Keinesfalls sollten Mehl, Eier und Milch auf einmal vermischt werden, empfiehlt die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutsche Agrarwirtschaft (CMA) in Bonn.

Grund dafür ist das flüssigkeitsabweisende Fett im Mehl, das die Klümpchen herausbilde. Optimal sei es, zunächst die Milch in eine Schüssel zu geben. Anschließend wird das gesiebte Mehl esslöffelweise nach und nach eingerieselt und dabei mit dem Schneebesen gründlich verrührt.

Die CMA rät, erst danach die Eier jeweils einzeln dazu zu geben. Zum Schluss sollte der Teig abgedeckt 20 bis 30 Minuten ziehen, bevor er in die heiße Pfanne kommt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen