Pentagon will künftig Bilder von Kriegssärgen zulassen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das US-Verteidigungsministerium will künftig nicht mehr Aufnahmen von aus dem Irak und Afghanistan kommenden Särgen verhindern. Es solle vielmehr den Familien der gefallenen Soldaten überlassen bleiben, ob Fotografen und Kameramänner solche Bilder für die Medien machen dürfen. „Wir sollten uns nicht anmaßen, diese Entscheidungen für die Familien zu treffen“, sagte Verteidigungsminister Robert Gates in Washington.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen