Passende Versicherungen für Schäden bei Karnevalsumzug

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Teilnehmer von Karnevalsumzügen sollten auf ihren Versicherungsschutz achten. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin weist darauf hin, dass es besonders bei Rosenmontagsumzügen immer wieder zu Unfällen mit Sach- und Personenschäden kommt.

Die Privat-Haftpflichtversicherung decke alle Schäden ab, die Zuschauer verursachen. Mitglieder des Festkomitees könnten sich zusätzlich durch eine spezielle Veranstalter-Haftpflichtversicherung für die Überwachung und Leitung der Veranstaltung absichern.

Für die Teilnehmer des Festzuges wiederum werde eine Gruppenunfall- und Vereins-Haftpflicht angeboten. Und auch für Reiter, die am Zug teilnehmen, gebe es eine entsprechende Versicherung: die Tierhalter-Haftpflichtversicherung komme für Schäden auf, wenn das Pferd austritt und Zuschauer verletzt. Der GDV erinnert außerdem daran, dass alkoholisierte Autofahrer bei einem Unfall keinen Anspruch auf Schutz durch die Kaskoversicherung haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen