Parlament im US-Staat New Mexico will Abschaffung der Todesstrafe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Parlament des US-Bundesstaates New Mexico hat sich für die Abschaffung der Todesstrafe ausgesprochen. Nach dem Abgeordnetenhaus stimmte auch der ebenfalls von Demokraten kontrollierte Senat dafür, lebenslange Haft ohne Bewährung als Höchststrafe einzuführen. Das melden US-Medien. Die Vorlage muss nun noch vom Gouverneur Bill Richardson unterzeichnet werden. Nach Angaben des amerikanischen „Informationszentrums Todesstrafe“ wäre New Mexico der 15. Bundesstaat, der die Todesstrafe abschafft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen