Pardo geht mit gemischten Gefühlen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach zweieinhalb erfolgreichen Jahren im Trikot des VfB Stuttgart kehrt Pavel Pardo mit gemischten Gefühlen zu seinem mexikanischen Heimatverein CF América zurück. „Es war eine schwierige Entscheidung. Ich hatte eine super Zeit hier in Stuttgart, sportlich und auch privat. Der VfB war wie eine Familie für mich“, sagte der Fußball-Profi am Donnerstag in Stuttgart. Ausschlaggebend für den Wechsel vor Ablauf seines Vertrages in diesem Sommer sei die langfristigere Perspektive in Mexiko. „Ich bin jetzt 32 und hatte jetzt aus Mexiko dieses gute Angebot für zwei Jahre mit Option auf ein weiteres Jahr“, erklärte der defensive Mittelfeldspieler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen