Papst in den eigenen Reihen umstritten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Protest gegen die Rücknahme der Exkommunizierung von vier traditionalistischen Bischöfen durch Papst Benedikt XVI. geht mit unverminderter Schärfe weiter. Der Hamburger Erzbischof Werner Thissen nannte die Aufhebung der Kirchenstrafe gegen den britischen Bischof und Holocaust-Leugner Richard Williamson „eine schlechte Entscheidung“. Zwar habe Benedikt XVI. die Kluft zu den Traditionalisten überbrücken wollen, doch „hätte geklärt werden müssen, was die Meinung Williamsons ist“. Der Brite hatte in einem TV-Interview gesagt, es seien nicht sechs Millionen Juden von den Nazis getötet worden, sondern zwischen 200 000 und 300 000. Er leugnete zudem die Existenz von Gaskammern in den Vernichtungslagern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen