Panasonic streicht 15 000 Jobs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der japanische Elektronik-Riese Panasonic streicht angesichts erwarteter Milliardenverluste in Folge der Wirtschaftskrise etwa 15 000 Arbeitsplätze und schließt über zwei Dutzend Werke. Der Konzern rechnet erstmals seit sechs Jahren mit tiefroten Zahlen in dem noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahr. Wie die Panasonic Corp. bekanntgab, dürfte unter dem Strich ein Fehlbetrag von umgerechnet 3,3 Milliarden Euro anfallen. Panasonic beschäftigt derzeit weltweit rund 300 000 Mitarbeiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen