Outlook: Gelesene Nachrichten schneller markieren

Lesedauer: 2 Min

Wer täglich mehrere Dutzend E-Mails erhält, entwickelt Strategien, um bei der Sichtung der Mails nicht zu viel Zeit zu verlieren. Viele Outlook-Anwender benutzen die Vorschaufunktion von Outlook, um sich schnell einen Eindruck zu verschaffen.

Unerwünschte Mails oder Werbung lassen sich so schnell erkennen - und bei Bedarf löschen. Relevante Mails bleiben im Posteingang. Das geht zwar fix, allerdings werden viele Nachrichten dabei nicht als gelesen markiert, bleiben folglich im Posteingang fett markiert.

Wer auch im Schnelldurchgang alle überflogenen Mails als gelesen markieren will, kann die Mindest-Lesezeit bis zum automatischen Markieren verkürzen. In Outlook Express, Windows Mail und Live Mail den Befehl „Extras | Optionen | Lesen“ im Programmfenster aufrufen, das Kontrollkästchen „Nachrichten nach x Sekunden als gelesen markieren“ ankreuzen und die gewünschte Zeit eintragen. Der eingestellte Wert „5“ ist für Schnell-Leser allerdings zu lang. Dann reichen ein oder zwei Sekunden, um Nachrichten auch beim Überfliegen als gelesen zu markieren.

Bei Outlook geht man über den Befehl „Extras | Optionen | Weitere | Lesebereich“ und die Einstellung „Im Lesebereich angezeigte Nachrichten als gelesen markieren“; anders bei Mozilla Thunderbird, dort findet man den Wert im Dialogfenster „Extras | Einstellungen“ im Feld „Angezeigte Nachrichten als gelesen markieren“.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen