Outlook: Fehlerhafte Adressvorschläge löschen

Lesedauer: 2 Min

Wie gut, dass Outlook mitdenkt: Bei der Eingabe von Empfängeradressen wird das „An“-Feld nach der Eingabe der ersten Buchstaben automatisch mit der passenden E-Mail-Adresse ausgefüllt.

Leider erscheinen hier mitunter auch fehlerhafte Adressen. Hat sich nämlich in der Vergangenheit mal der Tippfehlerteufel eingeschlichen und eine Mail an eine falsch geschriebene Adresse verschickt, bleibt diese falsch geschriebene E-Mail-Adresse unverrückbar in der Vorschlagliste. Es sei denn, man kennt den Trick, mit dem man sie aus dem Gedächtnis von Outlook entfernen kann.

Will man falsch geschriebene oder unerwünschte Adressvorschläge löschen, zunächst wie gewohnt eine neue E-Mail verfassen und in das Feld „An“ die ersten Buchstaben der fehlerhaften Adresse eintragen. Jetzt mit den Pfeiltasten die fehlerhafte Adresse markieren und die [Entf]-Taste drücken.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen