Ostereier selber färben: Allergische Reaktion vermeiden

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gefärbte Ostereier aus dem Lebensmittelhandel sind für Verbraucher grundsätzlich unbedenklich. Bei empfindlichen Menschen könne ihr Verzehr aber allergieähnliche Reaktionen wie Hautrötungen oder Juckreiz auslösen, die durch die industrielle Färbung bedingt sind.

Darauf weist Susanne Moosmann von der Verbraucher Initiative in Berlin hin. Vermeiden lasse sich das, wenn Eier mit Lebensmittelfarbe zu Hause selbst gefärbt werden. Ein weiterer Vorteil dabei: Der Verbraucher kann so über die Herkunft der Eier bestimmen. „Gefärbte Eier sind hingegen von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen“, sagt Moosmann. Verbraucher könnten dadurch nicht erkennen, aus welcher Haltungsart die Eier stammen. Werden gefärbte Eier lose auf Theken angeboten, sei außerdem das Mindesthaltbarkeitsdatum oft nicht genau zu erkennen. Hier sollte gezielt beim Ladenpersonal nachgefragt werden, rät Moosmann.

Grundsätzlich sind gekochte gefärbte Eier laut der Ernährungsexpertin bis zu fünf Wochen oder 35 Tage haltbar - sofern die Schale unversehrt ist. Frische Eier dagegen hätten ein Mindesthaltbarkeitsdatum von nur 28 Tagen. „Verkauft werden sie bis zum 21. Tag nach Legedatum“, sagt Moosmann. Grund für die längere Frische der gefärbten Exemplare sei die Versiegelung der Schalenporen mit Kunstharzen während der Färbung.

Um zu testen, wie frisch ein rohes Ei ist, legt man es in kaltes Wasser. „Bleibt es am Boden liegen, ist es frisch. Ältere Eier stellen sich auf, da die Luftblase im Inneren gewachsen ist“, erklärt Moosmann. Schwimme das Ei sogar, sollten Verbraucher es nicht mehr essen. Gekochte Eier seien frisch, wenn sich der Eidotter mitten im Eiklar befinde, nachdem man es längs aufgeschnitten hat. Bei älteren Exemplaren sei der Dotter etwas mehr in Richtung Schale verlagert.

Frische wie bereits gefärbte Eier sollten Verbraucher im Kühlschrank bei Temperaturen unter sechs Grad Celsius aufbewahren. „Den besten Geschmack entfalten die Eier, wenn sie frisch gekauft und bald verzehrt werden“, sagt die Expertin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen