Opposition wirft Regierung bei Banker-Boni Tatenlosigkeit vor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Grüne und FDP haben der Bundesregierung angesichts von Bonuszahlungen an Banker auch während der Finanzkrise Tatenlosigkeit vorgehalten. „Bevor man international etwas fordert, sollte man es national praktizieren“, sagte der Spitzenkandidat der Grünen für die Bundestagswahl, Jürgen Trittin, der „Berliner Zeitung“. Die FDP bemängelt den Rettungsschirm für Banken. Es sei ein grober Webfehler des Rettungsschirms, dass solche Zahlungen nicht ausgeschlossen sind, sagte FDP-Fraktionsvize Carl-Ludwig Thiele.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen