Opel-Sprecher kündigt Rettungsplan an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Opel will in den kommenden Tagen einen Rettungsplan vorlegen. Das sagte Opel-Sprecher Frank Klaas im „Hessischen Rundfunk“. Mit dem Plan hofft der Konzern, den nötigen Bürgschaftsrahmen zu bekommen, um Opel zu retten. Zu den Inhalten des Plans sagte Klaas nichts. Sie sollen erst dem Bürgschaftsausschuss von Bund und Ländern präsentiert werden. Auch zu Medienberichten, wonach Opel bereits im Mai oder Juni zahlungsunfähig sein könnte, äußerte sich Klaas nicht. Momentan sei das Unternehmen zahlungsfähig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen