Opel-Rettung wird zur Hängepartie

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zukunft des Autobauers Opel bleibt ungewiss: Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg glaubt, dass die Klärung der offenen Fragen zum milliardenschweren Rettungskonzept noch Wochen dauern wird. Das sagte er nach einem Treffen mit den Spitzen von Opel und des Mutterkonzerns General Motors in Berlin. GM bemüht sich um 3,3 Milliarden Euro staatliche Hilfen in Europa. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble plädierte inzwischen dafür, dass Opel auch eine Insolvenz ernsthaft in Betracht ziehen sollte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen