Opel offen für Beteiligungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts der drohenden Insolvenz der Konzernmutter General Motors schließt der Rüsselsheimer Autobauer Opel Beteiligungen nicht mehr aus. Das teilten teilten GM Europa- Präsident Carl-Peter Forster, Opel-Chef Hans Demant und der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz in einer gemeinsamen Erklärung in Rüsselsheim mit. Wenn es für den nachhaltigen Erfolg von GME und Opel Sinn mache, sei das Management auch bereit, über Partnerschaften und Beteiligungen mit Dritten zu verhandeln, hieß es.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen