Opel-Mutter GM bietet 22 000 Schichtarbeitern Abfindung an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der notleidende US-Autobauer General Motors hat rund 22 000 älteren und vergleichsweise teuren Schichtarbeitern laut einem Zeitungsbericht Abfindungen angeboten. Die Opel-Mutter hoffe, dass rund die Hälfte der betroffenen Beschäftigten einwillige, berichtete das „Wall Street Journal“. Der massive Einschnitt sei Teil der Sanierungspläne, die GM und der Wettbewerber Chrysler bis nächsten Dienstag der US-Regierung vorlegen müssen. Beide Hersteller hängen über Milliardenkredite am Tropf des Staates.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen