Opel dementiert Bedarf von bis zu 9 Milliarden Euro

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Opel-Chef Hans Demant hat einen Kapitalbedarf seines Konzerns von 8 bis zu 9 Milliarden Euro dementiert. Diese Zahl sei ihm völlig unbekannt, sie sei absurd hoch, sagte er. Auch Opel- Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz wies die Angaben zurück. Der Autobauer will sich von seiner angeschlagenen US-Konzermutter General Motors lösen und bemüht sich um Staatshilfen. Das Opel-Management will morgen seinen Rettungsplan dem Aufsichtsrat vorlegen. Über Details wurde zunächst nichts bekannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen