Opel braucht höhere Bürgschaft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Lage bei Opel spitzt sich zu: Wegen der dramatischen Talfahrt der europäischen Automärkte benötigt die Tochter des US-Riesen General Motors deutlich höhere staatliche Bürgschaften als bislang bekannt. Nach einem „Spiegel“-Bericht beträgt der Bedarf bei Opel aktuell rund 3,3 Milliarden Euro. Unterdessen hat die schwedische Opel-Schwester Saab Insolvenz beantragt. Der Autobauer kündigte im schwedischen Trollhättan heute aber einen neuen Anlauf zum Überleben ohne die Konzernmutter GM an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen