Opel Betriebsratschef Franz kritisiert GM

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit schweren Vorwürfen gegen Manager des US- Mutterkonzerns GM hat Opel-Gesamtbetriebsrats-Chef Klaus Franz auf Gerüchte über geplante Werkschließungen in Europa reagiert. Er gehe davon aus, dass es auch Menschen im Management von GM gibt, die Bestrebungen haben, verbrannte Erde zu hinterlassen“, sagte Franz dem „Handelsblatt“. Nach Medienberichten plant GM das Aus für drei Opel- Fabriken. Der Betriebsratschef des Bochumer Opelwerkes, Rainer Einenkel, dementierte diese angeblichen Pläne.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen