Opel-Beschäftigte hoffen auf Werks-Erhalt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Opel-Beschäftigten hoffen weiter auf den Erhalt ihrer Werke. In Bochum haben die Beschäftigten der Nachtschicht die Entwicklung verfolgt und die Konsequenzen diskutiert, sagte ein Mitarbeiter am Morgen. Der Opel-Mutterkonzern General Motors hatte angekündigt, außerhalb der USA 26 000 Stellen streichen zu wollen. GM-Chef Rick Wagoner hatte ein Rettungskonzept für seinen Konzern vorgestellt. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers will heute mit Wagoner über die Zukunft von Opel sprechen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen