Opel benötigt höhere Staatsbürgschaft als bisher bekannt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem dramatischen Absatzeinbruch auf dem europäischen Märkten benötigt Opel eine höhere Staatsbürgschaft als bisher bekannt. Die Bundesregierung beziffere den Bedarf mit rund 3,3 Milliarden Euro, berichtet der „Spiegel“. Bislang war von 1,8 Milliarden die Rede. Unterdessen stellt der schwedische Opel- Schwesterkonzern Saab Insolvenzantrag. Das teilte der Aufsichtsrat mit. Nach Medienberichten gibt es Pläne zu einer Zusammenarbeit mit Opel ohne den gemeinsamen US-Mutterkonzern General Motors.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen