Mit dem Spatenstich hat die Erschließung des Baugebiets Brunnhalde III in Untergröningen auch offiziell begonnen.
Mit dem Spatenstich hat die Erschließung des Baugebiets Brunnhalde III in Untergröningen auch offiziell begonnen. (Foto: Fath)

Mit dem ersten Spatenstich ist die Baufreigabe für das Baugebiet Brunnenhalde III in Untergröningen erfolgt. Die Firma Reinhard Feickert aus Witzleben in Thüringen hat mit den Erschließungsarbeiten schon begonnen und so konnte man beim Spatenstich schon gut die Ausmaße des Baugebiets erkennen.

Rund zwei Millionen Euro investiert die Gemeinde in die 31Bauplätze. Man sehe hier das aktuell schönste Baugebiet in der Gemeinde, sagte Bürgermeister Armin Kiemel. Dafür habe man einige dicke Bretter bohren müssen und viel Geduld gebraucht, betonte er und bedankte sich beim Ortschaftsrat und beim Gemeinderat. Für die Untergröninger sei ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen.

Die Gemeinde wird die Bauplätze nun bis zum 30. September für 99 Euro pro Quadratmeter verkaufen, ab 1. Oktober kostet der Quadratmeter dann 109 Euro. Die Erschließungsarbeiten sollen bis zum Jahresende beendet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen