Offenbachs Coach will in Dresden „Gas geben“

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach zuletzt zwei Niederlagen zum Rückrunden-Auftakt wollen die Offenbacher Kickers im Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden in die Erfolgsspur zurückfinden.

„Wir werden Gas geben“, verspricht Offenbachs Trainer Hans-Jürgen Boysen vor dem Duell der beiden Traditionsclubs. Nach jetzigem Stand ist die Fußball-Begegnung der 3. Liga nicht gefährdet. „Meine Spieler werden hoch motiviert sein. Aber wir können in Dresden nur etwas Zählbares mitnehmen, wenn wir uns als geschlossenes Team präsentieren“, sagte Boysen.

Der OFC-Coach muss auf Marc Heitmeier (Gelbsperre), Sebastian Becker und Simon Pospischil (beide Grippe) verzichten. Zudem ist der Einsatz von Christian Fröhlich an seiner alten Wirkungsstätte wegen einer leichten Zerrung im rechten Oberschenkel noch fraglich. Boysen weiß um die Schwere der Aufgabe, hat Dynamo doch zuletzt aus drei Spielen sieben Punkte geholt. „Dort ist die Euphorie ausgebrochen. Die Atmosphäre wird dementsprechend sein“, warnte der Offenbacher Trainer.

Derweil hat der Deutsche Fußball-Bund die Anfang Februar wegen der schlechten Witterungsverhältnisse abgesagt Partie bei Wacker Burghausen neu angesetzt. Das Spiel des 21. Spieltages findet nun am 10. März in der Wacker-Arena von Burghausen statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen