OEW-Kultursommer: Veranstalter können sich bewerben

Lesedauer: 4 Min
 Das Einhaldenfestival macht vom 25. bis zum 28. Juli seine Bühne auf dem Kaseshof im ländlichen Geratsreute wieder zum Treffpun
Das Einhaldenfestival macht vom 25. bis zum 28. Juli seine Bühne auf dem Kaseshof im ländlichen Geratsreute wieder zum Treffpunkt hochkarätiger Virtuosen und Charakterköpfe. (Foto: Landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen des OEW-Kultursommers stehen auch dieses Jahr im Landkreis Ravensburg wieder fünf sommerlichen Kulturhighlights auf dem Programm. Eine Veranstaltung dieser Reihe wird über einen Wettbewerb ermittelt. Veranstalter können sich bewerben.

Wie das Landratsamt mitteilt, bietet der OEW-Kultursommer im Landkreis Ravensburg vom sinfonischen Konzert über Opernaufführungen bis hin zum Musik- und Kabarettfestival ein breites Spektrum kultureller Angebote und eindrucksvolle Spielorte. Die Veranstaltungsreihe wird gefördert mit den Kunst- und Kulturfördermitteln der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW).

Wie jedes Jahr öffnet das Wolfegger Schloss am letzten Juniwochenende seine Pforten für Sternstunden der klassischen Musik. Die Internationalen Wolfegger Konzerte, die in diesem Jahr zum 30. Mal stattfinden, zählen zu den renommiertesten Klassikfestivals im südwestdeutschen Raum. Mit einem eindrucksvollen Veranstaltungsort kann auch das Isny Opernfestival glänzen. Vom 29. Juni bis zum 6. Juli zaubert es mit jungen Künstlern Opernatmosphäre in die Allgäu-Stadt – diesmal in den Innenhof des Schlosses. Das Einhaldenfestival macht vom 25. bis zum 28. Juli seine Bühne auf dem Kaseshof im ländlichen Geratsreute wieder zum Treffpunkt hochkarätiger Virtuosen und Charakterköpfe aus dem Südwesten Deutschlands und der ganzen Welt.

Auch die Blasmusik kommt laut Mitteilung im OEW-Kultursommer nicht zu kurz. Auf dem Gelände des Bauernhaus-Museums Allgäu-Oberschwaben in Wolfegg bot die Reihe im vergangenen Jahr ganz wörtlich „Brass im Gras". An einem anderen, nicht weniger stimmungsvollen Ort im Landkreis soll diese Idee 2019 weitergeführt werden.

Das fünfte Kulturhighlight wird wie jedes Jahr über einen Wettbewerb ermittelt. Wie das Landratsamt mitteilt, können ab sofort Bewerbungen an den Kulturbetrieb des Landkreises Ravensburg, Gartenstraße 107, Ravensburg, eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist Freitag, 20. März. Teilnahmeberechtigt sind ehrenamtliche Kulturveranstalter, Initiativen und Vereine. Das Projekt soll eine Einzelveranstaltung im Bereich darstellende Kunst oder Musik sein. Voraussetzung ist, dass es bisher keine Unterstützung aus OEW-Kulturfördermitteln erhalten hat, möglichst neu ist, sich sich an ein überörtliches Publikum richtet und auf hinreichend professionellem Niveau realisiert wird.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der von einer Jury ermittelte Gewinner erhält vom Landkreis einen großzügigen Projektzuschuss aus Kulturfördermitteln der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke. Der Gewinner und neue Projektpartner im OEW-Kultursommer wird vom Landkreis Ravensburg öffentlich bekanntgegeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen