Oettinger trägt sich tief gerührt in Kondolenzbuch ein

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger hat sich heute in Winnenden als erster in ein Kondolenzbuch für die Opfer des Amoklaufs eingetragen. Oettinger forderte die Menschen auf, durch einen Eintrag in das Buch ihr Mitgefühl zu zeigen. Im Augenblick müssten die Angehörigen und Trauernden betreut und gestützt werden, sagte Oettinger sichtlich gerührt. Das Kondolenzbuch liegt im Foyer des Rathauses. Zeitgleich wurde auch im Rathaus von Wendlingen ein Buch ausgelegt. Dort wurde der Amoklauf des 17-Jährigen Tim K. mit 16 Toten vorgestern gestoppt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen