Obama will Hausbesitzern helfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Barack Obama will Hausbesitzer vor Zwangsversteigerungen bewahren. Dafür sollen 50 Milliarden Dollar fließen. Das Geld soll vor allem Bürgern zu Gute kommen, die ihren Hypothekenzahlungen - beispielsweise wegen Arbeitslosigkeit - kaum noch nachkommen könnten, berichtete die „New York Times“. Obama will heute Einzelheiten seines Planes bekanntgeben. Gestern hatte er das größte Konjunkturprogramms der US-Geschichte mit einem Umfang von 787 Milliarden Dollar unterzeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen