Obama und Merkel haben vor Gipfel-Treffen keine offenen Differenzen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz einiger Irritationen gehen Deutschland und die USA ohne offenen Streit in die Gipfel-Treffen der G20 und der NATO Ende kommender Woche. In einer Videokonferenz hätten US- Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel übereingestimmt, dass die Finanzmarktregulierung Schwerpunkt des Treffens der 20 größten Wirtschaftsmächte der Welt in London stehen solle, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm. Obama habe auch keine Forderungen nach einem größeren Engagement Deutschlands in Afghanistan gestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen