Obama und Gattin Michelle absolvieren „Ball-Hopping“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gleich auf mehreren Bällen haben US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle zum Abschluss der Amtseinführung vorbeigeschaut. Als erstes traten sie beim „Nachbarschaftsball“ auf, einem Fest für die Leute von nebenan, bei dem die Karten nichts oder nur sehr wenig kosteten. Um bei einem der anderen Bälle dabei zu sein, musste man meist tief in die Tasche greifen. Obama will an seinem ersten Arbeitstag Mitarbeitern zufolge mit Wirtschaftsberatern das enorme Konjunkturprogramm durchsprechen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen