Obama kündigt Rückzug aus Irak an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die amerikanischen Kampftruppen sollen bis August 2010 aus dem Irak abgezogen werden. Das hat US-Präsident Barack Obama in einer Rede auf einem Militärstützpunkt im Bundesstaat North Carolina angekündigt. Allerdings sollen zwischen 35 000 und 50 000 Soldaten weiter im Land bleiben. Sie sollen irakische Truppen ausbilden und unterstützen. Obamas Pläne wurden bereits im Vorfeld von seiner eigenen Partei scharf kritisiert: Führende Demokraten finden die Zahl der verbleibenden Soldaten zu hoch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen