Obama fordert Kongress erneut zu raschem Handeln auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Barack Obama hat erneut an den US- Kongress appelliert, umgehend das rund 800 Milliarden schwere Konjunkturprogramm zu verabschieden. Amerika könne sich kein „Posieren und Zanken“ leisten, während Millionen Arbeitsplätze gefährdet seien, sagte Obama auf einer überraschend angesetzten Bürgerversammlung im Bundesstaat Indiana. Die Lage könnte nicht ernster sein. Der Senat will die Konjunkturdebatte am Nachmittag wieder aufnehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen