Nordkorea kündigt angeblich Satellitenstart für Anfang April an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nordkorea hat nach südkoreanischen Medienberichten den geplanten Start eines eigenen Satelliten für Anfang April angekündigt. Die Internationale Seeschifffahrtsorganisation sei davon informiert worden, dass die Trägerrakete mit dem Satelliten Kwangmyongson-2 zwischen dem 4. und 8. April abgefeuert werden soll. Das berichtet die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Geheimdienstkreise. Südkorea und die USA vermuten, dass der Start den Test einer militärischen Langstreckenrakete verschleiern soll.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen