Noch macht nur eine Minderheit Weiterbildung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bislang nehmen erst 43 Prozent der Beschäftigten an einer Weiterbildung teil. Bis zum Jahr 2015 sollen es nach den Plänen der Bundesregierung im Rahmen der Qualifizierungsinitiative 50 Prozent der 19- bis 64-Jährigen sein.

2007 hat jeder Beschäftigte im Schnitt 1,3 Mal an einer Veranstaltung zur Weiterbildung teilgenommen, die Teilnahme an Messen und Fachvorträgen nicht mitgerechnet. Das teilt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln mit.

Grundsätzlich gilt: In kleineren Betrieben ist die Chance auf Weiterbildung geringer. So haben 83 Prozent der Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeitern Weiterbildung angeboten. In größeren Firmen waren es laut IW 96 Prozent. Lernen mit Hilfe von Medien wie Büchern oder DVDs war in 70,2 Prozent aller Betriebe üblich, Weiterbildung durch Informationsveranstaltung gab es in 74 Prozent der Unternehmen. Eigene Lehrveranstaltungen boten 69,7 Prozent der Firmen an, externe Kurse oder Seminare gab es bei 69,8 Prozent.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen