Nikolausbesuch im Garten der „Villa Wirbelwind“

Lesedauer: 3 Min
Der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht besuchten die Kinder des städtischen Kindergartens „Villa Wirbelwind“.
Der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht besuchten die Kinder des städtischen Kindergartens „Villa Wirbelwind“. (Foto: Julia Kramer)

„Von drauß’ vom Walde“, da kam er heuer für die Kinder des städtischen Kindergartens „Villa Wirbelwind“ leider nicht her. Aufgrund der stürmischen Wettervorhersagen und der damit verbundenen Sicherheitslage für die Kleinen im Wald musste das Erzieherinnenteam um Kinderhausleiterin Margot Schwald schweren Herzens in diesem Jahr vom traditionellen Waldbesuch des Nikolaus’ Abstand nehmen. Glücklicherweise tat dies einer aufgeregt-heiteren Stimmung der Kleinen keinen Abbruch.

Pünktlich um zehn Uhr am vergangenen Freitagvormittag versammelten sich Erzieherinnen, Eltern, Großeltern und natürlich ein Haufen zappelender Kinder im Garten der „Villa Wirbelwind“. Und schon alsbald tauchte dann auch der ehrwürdige Bischof Nikolaus samt Mitra und Bischofsstab nebst seinem treuen und „beruteten“ Gefährten Knecht Ruprecht zwar nicht zwischen Büschen und Bäumen, dafür jedoch einmal anders zwischen Sandkasten und Klettergerüst auf.

Doch bevor es an die gefüllten Geschenke-Säcklein gehen sollte, durften die Kinder erst einmal ihre gesanglichen Qualitäten mit der schon fast traditionellen musikalischen Untermalung durch Eugen Oswald mit seiner Ziehharmonika unter Beweis stellen. Anschließend konnte Bischof Nikolaus die einzelnen Gruppen für ihr Verhalten und ihre angefertigten Arbeiten größtenteils nur loben, stellte jedoch gleichermaßen fest, dass das Aufräumen nach dem Spielen wohl in allen drei Gruppen noch verbesserungswürdig sei. Jedoch die gefürchtete Rute kam denn glücklicherweise doch nicht zum Einsatz, vielmehr verteilte im Anschluss ein gutmütig lächelnder Knecht Ruprecht vorweihnachtliche Köstlichkeiten für alle Kinder. Das gemeinsam gesungene „Lasst uns froh und munter sein“ sowie Plätzchen und Kinderpunsch im Anschluss ließen eine schöne Adventsfeier in freudiger Aussicht auf das zweite Adventswochenende gemütlich ausklingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen