Niklas „NR7“ Raseck gewinnt FIFA 20 FUT Champions Cup

Lesedauer: 2 Min
NR7
Niklas „NR7“ Raseck, früher bei der TSG Hoffenheim, hat den FUT Champions Cup in Bukarest gewonnen. (Foto: Christoph Soeder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Niklas „NR7“ Raseck hat die zweite Phase des FUT Champions Cup in der FIFA 20 Global Series in Bukarest gewonnen. Neben 50.000 Dollar werden dem Deutschen für den Titelgewinn 2.000 Punkte in der FIFA-20-Weltrangliste für die Xbox gutgeschrieben.

Im letzten Jahr hatte es in Barcelona und Manchester nur für zwei zweite Plätze gereicht. Nun kann auch NR7 einen ersten Titelgewinn in einem prestigereichen FIFA-Wettbewerb vorweisen. Obwohl 20 Teams an der VBL Club Championship teilnehmen, ist der 20-Jährige aus Recklinghausen derzeit ohne Vertrag.

Auf dem Weg ins Finale konnte sich NR7 auch gegen die ganz großen Namen der Szene behaupten: Im Viertelfinale schickte er mit einem knappen 4:3 den ehemaligen Weltmeister Mossad „MSdossary“ Aldossary nach Hause. Im nachfolgenden Halbfinale deklassierte NR7 den jungen Briten Donovan „TekKz“ Hunt, der gerade erst von Fnatic unter Vertrag genommen wurde, mit 6:2.

Im Finale auf der Xbox wurde es dann eng. Nur mit einem 2:1 konnte sich NR7 letztendlich gegen Vini „Vini“ Leiva Tonetto durchsetzen, der zuvor Michael „MegaBit“ Bittner von Werder Bremen aus dem Wettbewerb gekickt hatte. Im konsolenübergreifenden Finale besiegte NR7 den bis dahin ungeschlagenen Italiener Diego „Crazy“ Campagnani mit 2:0 knapp, aber überzeugend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen