Niederlage gegen den Tabellenführer

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Unlingen (sz) - Am dritten Heimspieltag am vergangenen Sonntag waren der Tabellenführer, die TG Bad Waldsee und der PSV Reutlingen in Unlingen zu Gast. Gegen die Waldseer gab eseine 3:0 Niederlage, auch wenn das Spiel knapper war, als es das Ergebnis zeigt. Gegen Reutlingen siegten die Unlinger mit 3:2. Die sVU-Herren belegen derzeit den 5. Platz in der Tabelle.

Im ersten Match gegen Waldsee mischten die Unlinger die Teamaufstellung durch, um die Kräfte den Tag über verteilen zu können. Außerdem standen auf zwei Positionen Vertreter auf dem Feld. Der SVU sowie die TG Bad Waldsee lieferten sich im ersten Satz einen Schlagabtausch und die Punkteführung wechselte beständig. Zum Satzende waren es nur zwei Ballwechsel, die den Erfolg für die Gäste brachten.

Im zweiten Satz konnte der SVU nicht mehr an diese Leistung anknüpfen. Eine hohe Eigenfehlerquote zwang zu frühen Auszeiten und Spielerwechseln – ohne Erfolg. Der Satz ging an Bad Waldsee. Der SVU mischte noch einmal die Aufstellung im 3. Satz durch. Aber Waldsee wusste mit den Aufschlägen besser umzugehen und setze die Unlinger unter Druck. Resultat waren viele Fehler auf Unlinger Seite. Letztendlich ging der Sieg verdient mit 3:0 (23:25, 21:25, 23:25) an den Tabellenführer der Bezirksliga.

Der SVU ging mit dem derzeitige Stammteam ins Spiel gegen Reutlingen. Beide Mannschaften starteten auf gutem Niveau. Gegen Satzende waren die Unlinger teilweise fünf Punkte vorn. Obwohl die Gäste noch aufholten, sicherte sich der SVU den Satz. Im 2. Satz zogen die Unlinger schnell davon. Beim Stand von 18:10 bliebt der SVU aber stehen. Reutlingen nutzte dies und machte zum 1:1-Satzstand den Sack zu. Genervt von der Satzniederlage legten die Unlinger einen Zahn zu und holten den dritten Satz mit 25:16. Im vierten Satz brach der SVU körperlich etwas ein. Die Reutlinger glänzten immer mehr – der Satz ging an die Gäste.

Im Tiebreak lief es wieder für den SVU. Gute Blockarbeit und die wenigen Eigenfehler auf Seiten der Unlinger brachten den Satzerfolg und damit den 3:2-Gesamtsieg (25:21; 22:25; 25:16; 21:25; 15:12).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen