Nicht in Panik treiben lassen

Lesedauer: 2 Min

Regina Braungart
Regina Braungart (Foto: Roland Rasemann)
Redaktionsleiterin

Spaichingen - Was bringt die Menschen nur dazu, sich so in Panik treiben zu lassen, dass sie selbst den Fakten nicht mehr glauben? Kollektive Depression? Wieso fühlen sich Menschen unsicherer, obwohl ihr Leben – außer vielleicht durch Krebs oder Umweltkatastrophen – immer sicherer wird? Das liegt an der Wahrnehmung, die in unseren Genen angelegt ist: Eine Gefahr zu erkennen war für den Steinzeitmenschen um ein Vielfaches wichtiger, als das Abendrot zu genießen. Daher auch die Faszination vor allem in den digitalen Medien, sich überall wie im Rausch in Gewaltexzessen im ganzen Land, der ganzen Welt – gerne gefiltert nach den eigenen Vorurteilsmustern – zu baden. Und, klar, je mehr davon, desto unsicherer werden wir. Liebe Leute, wir haben so ein ruhiges Städtle, so schöne Dörfer, so eine begnadete Lebensqualität. In der sollen wir baden und sie genießen und: dankbar sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen