Neureuther WM-Vierter im Slalom

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Felix Neureuther hat bei den alpinen Weltmeisterschaften eine Medaille im Slalom als Vierter nur knapp verpasst. Der Skirennfahrer vom SC Partenkirchen hatte in Val d'Isère 19/100 Sekunden Rückstand auf den Bronzeplatz. Von Rang 14 nach verpatztem ersten Lauf war Neureuther noch vorgefahren, hatte aber auch von einigen ausgeschiedenen Konkurrenten profitiert. Der Österreicher Manfred Pranger sicherte sich den WM-Titel vor dem mit Lokalmatadoren Julien Lizeroux.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen