Neun Zivilisten bei Bombenanschlag in Afghanistan getötet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Bombenanschlag in der ostafghanischen Provinz Chost sind mindestens neun Zivilisten getötet worden. Sieben weitere wurden verletzt, teilte die Polizei mit. Die Opfer seien in einem Bus in eine Sprengfalle geraten. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Die Taliban haben in den vergangenen Jahren verstärkt auf Sprengfallen zurückgegriffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen