Neuer Sozialbus ist „ein Segen“

Lesedauer: 4 Min

Bernhard Gut übergibt den Fahrzeugschlüssel an Bürgermeisterin Alexandra Scherer.
Bernhard Gut übergibt den Fahrzeugschlüssel an Bürgermeisterin Alexandra Scherer. (Foto: Steffen Lang)
Redakteur Bad Wurzach

Das Fahrzeug kann bei der Stadtverwaltung unter Telefon 07564 / 302133 oder per E-Mail an margot.tschizmar@bad-wurzach.de reserviert werden.

Bad Wurzach - Der neue Sozialbus der Stadt Bad Wurzach ist einsatzbereit. Am Freitagvormittag übergab Sponsor Bernhard Gut vom Hotel Adler den Schlüssel offiziell an Bürgermeisterin Alexandra Scherer.

Scherer dankte dem Hotelier und Gastronom „für die gute Tat. Sie ist ein Gewinn für unsere Stadt.“ Die Stadt ihrerseits stellt als Halter des Fahrzeugs den Sozialbus vorrangig für dem Gemeinwohl dienende Zwecke in der Senioren-, Jugend-, Sozial-, Schul- und Vereinsarbeit sowie für dienstliche Zwecke der Verwaltung zur Verfügung.

Bereits seit Mitte 2015 ist der Sozialbus, bisher ein VW Multivan T5 mit neun Sitzplätzen, bei der Stadt Bad Wurzach in Betrieb. Die Leutkircher Bank übernahm bislang im Rahmen des VR-Gewinnsparens die Leasingkosten; Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer sowie Inspektion wurden vom Gasthof Hotel Adler in Bad Wurzach übernommen.

Der Leasingvertrag für den VW ist Ende Juli ausgelaufen. Der Gemeinderat hatte bereits im April beschlossen, ein neues Fahrzeug, einen Opel Vivaro mit ebenfalls neun Sitzplätzen, anzuschaffen. Diese Entscheidung war ihm leicht gefallen, da das Hotel Adler sich bereit erklärt hatte, das komplette Sponsoring für Leasingraten, Steuer und Versicherung über die nächsten drei Jahre zu übernehmen. Die Stadt trägt die Verschleiß- und Reparaturkosten. Die Nutzer müssen lediglich die Kosten für den Diesel-Kraftstoff übernehmen.

Der Sozialbus wird sehr gut und gerne genutzt. „Seit Inbetriebnahme im September 2015 war der Bus mit 57 326 gefahrenen Kilometern insgesamt 285 Mal im Einsatz; das sind durchschnittlich acht Einsätze pro Monat“, berichtete Margot Tschizmar von der Stadtverwaltung bei der Schlüsselübergabe.

Zu diesem Anlass waren auch als Vertreter des großen Nutzerkreises Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes und des Jugendrotkreuzes sowie der Lebensräume für Jung und Alt/Herz&Gemüt, gekommen.

„Der Bus ist eine große Bereicherung in der Arbeit mit Senioren und älteren Menschen“, teilte Susanne Baur von Herz&Gemüt mit. Bei der Organisation von größeren und kleineren Ausfahrten sei der Sozialbus „ein Segen“.

Solche Rückmeldungen erhalte die Verwaltung oft, ergänzte Margot Tschizmar. „Die Nutzer sind sehr dankbar über dieses Angebot und sagen oft, dass dadurch Dinge unternommen werden können, die sonst nicht möglich wären.“

Das Fahrzeug kann bei der Stadtverwaltung unter Telefon 07564 / 302133 oder per E-Mail an margot.tschizmar@bad-wurzach.de reserviert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen