Neuer Jaguar XJ kommt zum Jahresende

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Entwicklung des neuen Jaguar XJ ist auf der Zielgeraden: Wie der Hersteller bei einer Veranstaltung in Fayence in Frankreich bestätigte, soll die neue Generation des Topmodells im Juli präsentiert und ab Dezember verkauft werden.

Vor allem das Design der Luxuslimousine werde sich ändern, kündigte Deutschlandchef Jeff Scott an. Technisch schreibe Jaguar das aktuelle Konzept dagegen fort: Auch der nächste XJ bekomme eine Aluminiumkarosserie und werde nur mit Heckantrieb und Sechsgang-Automatik ausgeliefert. Während die Länge nahezu unverändert bleibt, werde das neue Modell breiter und geräumiger.

Auch unter der Haube ändert sich einiges: So bekommt der XJ die neuen V8-Benzindirekteinspritzer mit fünf Litern Hubraum und 283 kW/385 PS oder 375 kW/510 PS, die derzeit in den Jaguar-Modellen XK und XF eingeführt werden. Außerdem übernimmt er den neuen V6-Diesel aus dem XF, der aus drei Litern Hubraum 202 kW/275 PS schöpft. Mittelfristig soll es dem Vernehmen nach außerdem einen V6-Benziner für das Einstiegsmodell, eine stärkere Sportvariante sowie einen XJ mit Hybridantrieb geben.

Nach dem XJ liebäugelt Jaguar mit einem neuen Sportwagen. Vorbild soll der legendäre E-Type sein. „Das wäre das nächste Modell, das ich am liebsten bauen würde“, sagte Jaguar-Chef Mike O'Driscoll. Mit leichter Karosserie, starken Motoren und puristischer Ausstattung könnte dieser Zweisitzer etwa gegen den Porsche Cayman S antreten. Eine Bestätigung für dieses Projekt steht allerdings noch aus. Amtlich ist dagegen das Ende des Einstiegsmodells X-Type, das auf dem letzten Ford Mondeo basiert. „In kleiner Stückzahl wird dieser Wagen zwar noch weitergebaut, bis 2011 die Euro-5-Norm greift. Doch einen Nachfolger wird es nicht geben“, sagte Scott.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen