Neuer HBW-Kader nimmt Form an

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Kaderplanungen bei Handball-Zweitligist HBW Balingen-Weilstetten gehen zügig voran. Mit Kreisläufer Benjamin Meschke (SC DHfK Leipzig) hat der Verein nach Roman Kirveliavicius und Marcel Niemeyer schon den dritten externen Neuzugang unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige unterschrieb bei Balingen-Weilstetten einen Vertrag über zwei Jahre. „Benjamin ist ein Kämpfertyp wie wir ihn wollen und wie wir ihn brauchen“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Strobel. Mit Jonas Baumeister und Linkshänder René Zobel erhalten zwei weitere Spieler aus dem Balinger Nachwuchskader – nach Lukas Saueressig – einen Vertrag für die zweite Bundesliga. „Beide werden noch etwas Zeit brauchen, um sich in der wesentlich stärkeren zweiten Liga durchzubeißen. Aber mit konstant guten Leistungen haben sie sich diese Chance verdient“, sagte Trainer Jens Bürkle. Keine Zukunft beim HBW haben Marouèn Maggaiz, Markus Stegefelt und Simen Schønningsen. Sie werden den Verein am Ende der Saison verlassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen