Neue Tarifverhandlungsrunde für Länder

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Wochenende soll ihn bringen, den Durchbruch im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes. In Potsdam treffen sich von heute Mittag an die Tarifgemeinschaft der Länder, ver.di und die Tarifunion des Beamtenbundes dbb. Die Gewerkschaften verlangen acht Prozent mehr Geld für die Beschäftigten, mindestens aber 200 Euro monatlich mehr. Die Arbeitgeber bieten 4,2 Prozent und wollen dies für einen längeren Zeitraum festschreiben als ver.di und dbb wollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen