Neue Regelungen für finanziellen Ausgleich nach Scheidung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Bundestag hat eine grundlegende Reform des sogenannten Versorgungsausgleichs unter geschiedenen Eheleuten beschlossen. Das Gesetz soll die Verteilung von Renten- und Pensionsansprüchen nach einer Scheidung einfacher und gerechter machen. Wenn nach dem Bundestag auch noch der Bundesrat zustimmt, werden künftig alle erworbenen Ansprüche an einer Altersversorgung grundsätzlich je zur Hälfte geteilt. Neu eingeführt werden mit der Reform aber auch einige Ausnahmeregelungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen