Neue Kurse bei der Familienbildung

 Onlinekurse bei der Familienbildung.
Onlinekurse bei der Familienbildung. (Foto: VHS Bodenseekreis)
Schwäbische Zeitung

Bad Waldsee (sz) - Die Familienbildung Bad Waldsee bietet bereits Ende März wieder neue Online.Kurse an.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Grenzradweg

Radweg endet in Sackgasse - Grenzwertige Provinz-Posse findet Happy End

Nach vier Jahren ist im Grenzgebiet von Bayern und Baden-Württemberg ein unvollendeter Radweg fertiggestellt worden. Der Radweg von Bachhagel (Landkreis Dillingen) nach Ballmertshofen, einem Ortsteil der Gemeinde Dischingen im Landkreis Heidenheim, endete seit Mitte 2017 abrupt an der Landesgrenze, weil die Behörden der beiden Bundesländer den Bau nicht abgestimmt hatten.

Streit um Finanzierung sorgte für Lücke im Radwegnetz Mit einer Querbake wurde deswegen jahrelang den Radlern an der Grenze signalisiert, dass sie nun mit dem ...

Robin Gosens spielt nicht nur Fußball. Er studiert auch an der SRH Fernhochschule, die ihren Sitz in Riedlingen hat.

EM-Shootingstar Robin Gosens: Warum er zu Riedlingen eine ganz besondere Beziehung hat

Was hat ein deutscher Fußballnationalspieler mit Riedlingen zu tun? Jede Menge – zumindest wenn es sich dabei um Robin Gosens, den neuen Star am Fußballhimmel, handelt. Der deutsch-niederländische Fußballspieler schoss am vergangenen Samstag ein Tor gegen Portugal und eroberte damit die Fußballfans im Sturm.

Neben einer Karriere als Fußballprofi widmet sich der 26-Jährige in seiner Freizeit dem Studium der Psychologie an der SRH Fernhochschule.

Sarah Pohl sitzt in ihrem Büro

Beratungsstellen: Religiöse Bewegungen halten sich an Regeln

Religiöse Bewegungen halten sich nach Einschätzung von Sekten-Experten überwiegend an die Corona-Regeln. „Es gibt religiöse Gruppierungen, die auf gar keinen Fall negativ auffallen wollen“, sagte Sarah Pohl von der Zentralen Beratungsstelle für Weltanschauungsfragen in Freiburg. Die negativen Nachrichten durch Infektionsausbrüche nach Gottesdiensten wollten die meisten verhindern.

Trotz sinkender Mitgliederzahlen in den etablierten Großkirchen beobachten die Berater ein großes Bedürfnis nach sinnstiftenden Angeboten.