Neue Idee kommt bei den Besuchern gut an

Lesedauer: 4 Min
 In netter Atmosphäre feieren zahlreiche Besucher das Eichbühlfest in Ostrach.
In netter Atmosphäre feieren zahlreiche Besucher das Eichbühlfest in Ostrach. (Foto: Tanja Japs)
Tanja Japs

Der Musikverein Ostrach hat am Wochenende sein beliebtes Eichbühlfest bereits zum 48. Mal in Folge veranstaltet und bot den Besuchern erstmalig für den Eichbühlfreitag eine Squirrel-Party an. Das Fest findet in einer ehemaligen Kiesgrube statt, die aufgefüllt wurde und sich mittlerweile mit ihrem Eichenbestand sich als idealer Standpunkt für dieses Fest erwiesen hat.

Squirrel ist das englische Wort für Eichhörnchen – im Sinne der Location. Die Squirrel-Party ersetzt nach zwischenzeitlich 25 Jahren die Mega-Party-Nacht. „Die Idee war, den Freitagabend neu zu gestalten und zu beleben“, sagte Christoph Andelfinger aus dem Vorstandsteam des Musikvereins. „Musikalisch umrahmt wurde der Abend mit DJ Beats und sollte vor allem Junge und Junggebliebene ansprechen.“ Dieses Ziel wurde erreicht. „Wir hatten ein Drittel mehr Besucher wie in den vergangenen Jahren und haben von allen Seiten ein positives Feedback bekommen“, freute sich Andelfinger.

Viele freiwillige Helfer

Für den Musikverein Ostrach ist das Eichbühlfest eines der wichtigsten Ereignisse im Vereinsjahr. Alle Musiker sind im Einsatz. „Wir werden zusätzlich von freiwilligen Helfern aus den örtlichen Vereinen unterstützt, ohne die dieses Fest nicht möglich wäre. Im Gegenzug helfen wir dann bei deren Festen aus“, so der Vorsitzende weiter. Dank des guten Wetters konnten die Gäste sowohl am Samstag als auch am Sonntag im Freien außerhalb des Festzelts unter den Eichen feiern. Bei schlechtem Wetter hätte in ein aufgebautes Zelt ausgewichen werden können. Für die musikalische Unterhaltung sorgte zu Beginn die Gemeindemusik aus Herbertingen, bevor es anschließend zum traditionellen Tanzabend mit dem Sterntaler Duo überging. Die beiden Musiker Franz und Adolf sorgten dafür, dass die Tanzfläche bereits bei den ersten Tönen eines Discofox bestürmt wurde und den ganzen Abend gefüllt war. Zwei Besucher aus Habsthal freuten sich vor allem auf den Auftritt des Sterntaler Duo, um ausgelassen zu tanzen. Unter den Gästen befanden auch sich Philipp Kaltenbach, Jan Stützer, Lisa Senft und Daniel Finko, die eher der jüngeren Generation zuzurechnen sind. „Wir wohnen alle in Ostrach und uns gefällt die Musik“, sagt Kaltenbach.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Blasmusik. Der Musikverein Schwarzenbach, die Musikkapelle Krauchenwies und der Musikverein Wilhelmsdorf-Esenhausen gestalteten das musikalische Programm. Am Montag werden alle Senioren mit einem Glas Sekt begrüßt. Die Jungkapelle des Musikvereins Ostrach wird den musikalischen Hintergrund dazu liefern. Zum Feierabendhock werden die Ringenburg Musikanten aufspielen, bevor dann der Musikverein Mundingen den Abschluss des Eichbühlfestes mit schwungvoller Unterhaltungsmusik gestalten wird. Der Erlös des Festes wird komplett in die Jugendarbeit investiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen