Netzregulierung und Finanzkrise drücken bei EnBW das Ergebnis

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Absenkung der Netznutzungsentgelte durch die Bundesnetzagentur und Verluste aus Finanzanlagen haben beim Energiekonzern EnBW im abgelaufenen Geschäftsjahr den Gewinn einbrechen lassen. Der Konzernüberschuss sank 2008 um 36 Prozent auf knapp 872 Millionen Euro, wie der drittgrößte deutsche Energiekonzern in Karlsruhe mitteilte. Begründet wurde dies unter anderem mit außerplanmäßigen Abschreibungen bei den Strom- und Gasnetzen infolge der Netzregulierung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen