Natur und starke Farben: Die neuen Wohntrends

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Natur und Ökologie spielen bei der Inneneinrichtung weiterhin eine wichtige Rolle. Großen Einfluss haben sie sowohl auf die Farbgebung als auch auf die Materialauswahl.

Darauf weisen die Experten der Messe Frankfurt, Ausrichterin der Einrichtungsschau „Ambiente“ (13. bis 17. Februar) hin. Typisch seien zum Beispiel Arrangements aus Holz, Papier, Federn und Jute, mit denen eine natürliche und ungezwungene Wohnatmosphäre geschaffen werde.

Eng mit dem Naturtrend verbunden sei das Thema Nachhaltigkeit. Dabei handle es sich nicht um eine kurzfristige Strömung, sondern um einen Wandel des Bewusstseins: Einerseits achteten Verbraucher auf gute Qualität und Umweltfreundlichkeit. Andererseits werde aber auch immer mehr Wert gelegt auf die Nachvollziehbarkeit der Produktionsbedingungen und ökologisch günstige Transportwege, haben die „Ambiente“-Ausrichter festgestellt.

Doch nicht nur die Natur spielt beim Thema Wohnen eine wichtige Rolle. Starke Farben sind derzeit bei Wohnaccessoires gefragt. Zum Beispiel werden Schwarz und Weiß mit Gelb, Grün oder kräftigen Rottönen kombiniert. Ebenfalls viel zu sehen seien Beerentöne - die Palette reiche dabei vom elegantem Brombeerlila bis zu Himbeerrot. Selbst vor Kochtöpfen mache die neue Farbigkeit nicht halt.

Die Messe: ambiente.messefrankfurt.com/frankfurt/de/home.html

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen