Nationalspieler Sprenger operiert

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nationalspieler Christian Sprenger kann nach seiner bei der Handball-Weltmeisterschaft erlittenen Knieverletzung aufatmen. Das vordere Kreuzband des Rechtsaußen vom Bundesligisten SC Magdeburg sei intakt, teilte der Verein mit.

Sprenger wurde in der Orthopädischen Universitätsklinik Magdeburg von Oberarzt Martin Röpke und Dr. Christian Stärke arthroskopiert. Bei dem Eingriff wurde zudem das Innenband des rechten Kniegelenkes operiert. Bei optimalem Heilungsverlauf steht er der Mannschaft in der Bundesliga-Rückrunde in rund acht bis zehn Wochen wieder zur Verfügung.

Der Verein gab zudem die Verpflichtung des niederländischen Nationaltorhüters Gerrie Eijlers bekannt. Der 28- Jährige vom HBW Balingen-Weilstetten unterschrieb einen Zwei- Jahres-Vertrag beim SCM und wechselt zur neuen Saison an die Elbe. „Für mich ist es eine große Herausforderung und Ehre, bei diesem Top-Verein der Handball-Bundesliga zu spielen“, sagte Eijlers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen