Nachwuchstriathleten stellen sich starker Konkurrenz

Lesedauer: 4 Min
Der Nachwuchs des LTC Wangen mit Trainern beim Swim&Run-Wettbewerb.
Der Nachwuchs des LTC Wangen mit Trainern beim Swim&Run-Wettbewerb. (Foto: verein)
Schwäbische Zeitung

Traditionell wird die Saison der Wangener Triathlonjugend in Mengen beim Swim&Run-Wettbewerb eröffnet, der zur sechsteiligen Wettkampfserie des Racepedia Nachwuchscups gehört. „Es ist immer spannend zu sehen, wie sich die Nachwuchsathleten über den Winter entwickelt haben und sich zwischen der starken Konkurrenz mit 220 Startern aus ganz Baden- Württemberg platzieren werden“ , beschreibt Trainerin Claudia Gralki.

Der LTC Wangen war mit einer großen Mannschaft von zwölf Nachwuchstriathleten am Start. In der jüngsten Altersklasse der Schüler B (10-11 Jahre) sogar mit sieben Sportlern, die mit einer tollen Mannschaftsleistung auf sich aufmerksam gemacht haben. Die Jüngsten mussten die Distanzen 100 Meter schwimmen und 800 Meter laufen absolvieren.

Eine Topplatzierung erreichte Hanno Steinhauser, der sich mit der schnellsten Laufzeit auf den dritten Gesamtrang lief und sich damit die Bronzemedaille in der Landeswertung sicherte. Sein Teamkollege Benno Stoll kam als Schnellster des Jahrgangs 2008 auf den zwölften Rang und Paul Boche komplettierte das Trio mit Platz 18 von 30 Teilnehmern. Die drei Wangener wurden somit mit dem Vizemeistertitel in der Teamwertung belohnt bei einer Konkurrenz von fünf Mannschaften. Die Mädchen der Schüler B Klasse erreichten den Bronzerang in der Teamwertung mit der Besetzung Friederike Stolzmann (8.), Ronja Kohler (10.) und Alena Kersten (12.).

„Wir freuen uns, dass wir neue junge Nachwuchsathleten in den baden-württembergischen Nachwuchscup heranführen können und sich das Schwimm- und Lauftraining über den Winter und das zweitägige Schwimmcamp in Bregenz ausgezahlt hat“, erklärt Claudia Gralki.

In der Schüler A Klasse (12-13 Jahre), in der sich die Distanzen verdoppeln, machte Lukas Boche einen Leistungssprung und landete im vorderen Mittelfeld als 15. von 35 Jungs. Maja Gralki startet das erste Jahr in der Jugend B (14-15 Jahre) und hatte 400m zu schwimmen und 2,2km zu laufen. In der stark besetzten Altersklasse mit 27 Starterinnen belegte sie den zehnten Rang hinter zahlreichen Kaderathletinnen. Jannik Stoll überzeugte mit einer sehr guten Leistung in der Jugend A und schaffte den fünften Gesamtrang (von 16) mit neuer Bestzeit im Schwimmen über 800 Meter und 4,4 Kilometer Laufen. Lara Knitz erreichte den 13. Rang in der weiblichen A Jugend und Anna Baumann den zweiten Rang in der Juniorinnen-Wertung.

Patrick Boche ging beim Jedermann Swim&Run an den Start und zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Rennen. Er unterbot die Marke von sechs Minuten auf die 400 Meter Kraul, lief einen soliden 5km-Lauf und finishte mit einer Gesamtzeit von 28:45 Minuten. Damit belegte er den vierten Platz der M45.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen