Nach der Reform: Broschüre informiert über Wohngeld

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einer neuen Broschüre des Bundesverkehrsministeriums können sich Verbraucher nach den Änderungen zum Jahreswechsel über das neue Wohngeld informieren.

Erklärt wird nach Angaben der Bundesbehörde in Berlin, was sich geändert hat, wer Wohngeld erhält und wie der persönliche Anspruch nun ermittelt wird. Die Wohngeldreform ist zum Jahresbeginn in Kraft getreten, gilt aber rückwirkend zum 1. Oktober 2008. Seitdem erhalten jetzt rund 800 000 deutsche Haushalte den Zuschuss, vorher waren es nach Angaben des Ministeriums 500 000. Außerdem seien die Beträge höher, und die gestiegenen Heizkosten würden bei der Berechnung berücksichtigt.

Anhand von Tabellen können Verbraucher in der Broschüre ablesen, ob sie zu den Empfängern gehören und in welche der sechs „Mietenstufen“ sie fallen. Darüber hinaus finden sich in der Broschüre drei Beispielrechnungen. In diesen wird für verschiedene Haushaltsgrößen, Einkommen und Mieten vorgerechnet, wie hoch der jeweilige Anspruch auf Wohngeld ist. Die Broschüre kann im Internet unter bmvbs.de/wohngeld heruntergeladen werden.

Broschüre herunterladen: bmvbs.de/wohngeld

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen