Nach Brand in kenianischem Supermarkt 26 Tote geborgen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Großfeuer in einem Supermarkt in Kenias Hauptstadt Nairobi sind in den Trümmern 26 Tote geborgen worden. Die Aufräumarbeiten in den Trümmern des Gebäudes gehen weiter. Nach Angaben des kenianischen Roten Kreuzes haben Angehörige nach dem Brand am Mittwoch insgesamt 47 Menschen als vermisst gemeldet. Es wird angenommen, dass sie bei der Feuersbrunst umkamen. Nur ein Toter konnte bisher identifiziert werden: Ein Angestellter des Supermarktes war vom Dach gesprungen und hatte sich das Rückgrat gebrochen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen